Mittwoch, 14. März 2012

Filmtipp: Rhythm is it!


Diesen phantastischen Film zu einem mutmachenden Projekt haben wir vorgestern auf der Arbeit im Rahmen einer Fortbildung angeschaut.

Im Film geht uns um ein Projekt der Berliner Philharmoniker mit ihrem sympathischen Chefdirigenten Sir Simon Rattle gemeinsam mit 250 Berliner Kindern und Jugendlichen aus den unterschiedlichsten Nationen.
Diese probten mit dem Choreographen Royston Maldoom die Aufführung des Balletts "Le sacre du printemps" von Igor Stravinsky.
Wir verfolgen die sechs Woche Probezeit bis zur Aufführung und lernen drei Teilnehmer dieses mutigen Projekts kennen, welche jeder für sich ein interessantes und berührendes Einzelschicksal haben und aus dem Projekt unterschiedliche Dinge mitnehmen.

Dem Choregraphen gelingt es, bei den jungen Menschen Selbstbewusstsein zu entwickeln und an sich zu glauben.
Spannend war der Film durch die teilweise unmotivierten Schüler, denen oft der Glaube an sich und ihre Fähigkeiten fehlte, aber auch durch die Lehrkräfte, die Maldoons Lehrmethoden teilweise nicht verstanden.
Das Projekt ist meiner Meinung ein sehr schönes Beispiel dafür, dass man unabhängig von der sozialen Schicht und der Natioanlität etwas Wunderbares schaffen kann.
Die Äußerung eines der Teilnehmer hat mich sehr betroffen gemacht, denn er empfindet uns Deutsche als ein Volk ohne Kultur.

Wie seht ihr das?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die fünf Säulen von Sebastian Kneipp hautnah erleben - Beim Kneipp VIP - Bloggerevent 2017 Tag 1

Werbung Schon seit vielen Jahren bin ich begeisterte Nutzerin der Produkte der Firma Kneipp und gehöre seit einiger Zeit zu den Kne...