Montag, 23. April 2012

Welttag des Buches 23/04/2012 Aktion Lesefreunde

Zwischen dem 13.01. und dem 20.02.2012 konnte man sich online bei www.thalia.de als Lesefreund/in bewerben.
Aus einer Online-Aktionsliste konnte man ein Gratis-Buch auswählen, welches man an 30 Personen verschenken möchte.
Nach kurzer Zeit wurde ich als Buchschenkerin benachrichtigt und war schon ganz gespannt darauf, welches Buch ich denn nun verschenken darf.
Die Freude war groß, als ich erfuhr, dass es sich um meinen Favoriten, das Buch "Der Name der Rose" von Umberto Eco handelte.


Am 17. April 2012 war es dann soweit!
Mit zwei großen, stabilen DM-Taschen machte ich mich auf zur Pforzheimer Thalia-Filiale und holte mit meinem Schatz unter den erstaunten Blicken der Verkäuferinnen 20 Exemplare des Buches ab, welche mein Schatz für mich zu meiner Arbeitsstelle trug, von wo aus ich sie verteilen wollte.
Die restlichen 10 Bücher holte ich am nächsten Tag ab und machte dann ein paar Fotos von allen Büchern.

Danach verschenkte ich schon die ersten Exemplare des Buches an Kolleginnen und Kolleginnen.
Die Reaktionen waren sehr unterschiedlich.
Manch eine fragte, ob sie nun an irgendeinen Vertrag gebunden wäre.
Andere waren sehr erstaunt über das unerwartete Geschenk und freuten sich darüber.
Wieder andere meinten, sie hätten das Buch schon gelesen, würden es aber weiter verschenken.
Die Bücher, die ich noch nicht verschenkt habe, werde ich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis verschenken, meinen ehemaligen Kolleginnen aus meiner alten Arbeitsstelle vorbei bringen...
Mal schaun, welche Aktionen ich mir dazu noch einfallen lasse.
Manchen unserer Eltern werde ich das Buch auf jeden Fall schenken, sofern diese der deutschen Sprache mächtig sind.

Ich beteilige mich sehr gern an der Aktion, weil ich sie unterstützenswert finde.
Ich lese Bücher, seit ich lesen kann, ging schon gerne in die Kinderbücherei und besuche auch jetzt häufig die örtlichen Büchereien.
Mein Bücherregal hätte dringend einen Anbau nötig....
Kurzum ich liebe es zu lesen und möchte den Menschen das Lesen wieder näher bringen.
Es macht Spaß, man lernt viel dabei, kann wunderbar abschalten und in fremde Leben und Länder eintauchen...
Es gibt so viele tolle Bücher und ich empfehle sie sehr gerne weiter, weshalb ich auch gerne Rezensionen dazu schreibe!

Im Zuge der Aktion werden eine Million Bücher deutschlandweit verschenkt!!!!
Heute Abend findet das „Fest der Lesefreunde“, in Hamburg auf dem Rathausmarkt statt.
Ulrich Wickert wird durch den Abend leiten und viele bekannte Persönlichkeiten, wie etwa Tom Buhrow, Nele Neuhaus und Charlotte Schwab, berichten von ihrem Weg zum Lesen und ihren Lieblingsbüchern.
Solltet ihr in der Nähe von Hamburg wohnen oder gerade vor Ort sein, dann lasst euch diesen  Abend nicht entgehen!

Der einzige Wermutstropfen bei dieser Aktion ist für mich, dass es leider auch schwarze Schafe gibt.
Diese verkaufen die zu verschenkenden Bücher oder tauschen sie auf diversen Plattformen gegen andere Bücher.
Dies ist in meinen Augen nicht Sinn der Sache und ich finde es sehr schade, dass es Menschen gibt, die das Vertrauen und die Großzügigkeit der Verlage und der anderen involvierten Institutionen ausnutzen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der kreative Allrounder von Samsung

Werbung Seit einigen Wochen nenne ich das Samsung Galaxy Tab S 3 Wi-Fi mein Eigen und bin begeistert über den kreativen Allrounder. Meine...