Samstag, 30. Juni 2012

Die Pforzheimer Mess` 2012

Wie ich zur Pforzheimer Mess kam:

Die Pforzheimer Messe kenne ich nun schon seit etwa zwanzig Jahren.
Meine Eltern nahmen mich und meinen Bruder als Kinder immer mit auf die Messe.
Wir fuhren das Kinderriesenrad und Autoscooter, naschten Süßigkeiten, fuhren Kettenkarusell und bekamen manchmal auch nen bunten Luftballon geschenkt.
Oft waren wir am Familientag auf der Messe, da man an diesem Tag nur den halben Preis zahlen muss.
Als Jugendliche war ich dann später mit meinen Freundinnen und meinem Freund auf der Messe.
Wir tranken Bier im Festzelt und hatten Spaß beim Fahren mit den zahlreichen Fahrgeschäften.
Inzwischen gehe ich jedes Jahr mit meinem Schatz auf die Pforzheimer Messe, um zu sehen, was es dort Neues gibt und eine schöne Zeit dort zu verbringen.


Das Riesenrad

Das Kettenkarusell

Das historische Etagenkarusell

Wann und wo die Pforzheimer Messe stattfindet:

Die Pforzheimer Messe ist ein Jahrmarkt mit angeschlossenem Krämermarkt und findet jedes Jahr am zweiten Freitag im Juni für die Dauer von zehn Tagen statt.
Dieses Jahr war vom 15. Juni bis zum 24. Juni Messe.

Der Veranstaltungsort ist auf dem Pforzheimer Messplatz, welcher für Automessen und andere Messen, für Zirkusveranstaltungen und ähnliches genutzt wird.
Findet mal keine Veranstaltung statt, wird der Messplatz als Parkplatz und für Verkehrsübungen von Fahrschulen genutzt.
Hier gibt es einen Lageplan der diesjährigen Pforzheimer Messe.

Bilder von den einzelnen Fahrgeschäften gibt’s hier !

Der historische Hintergrund:

Um 1080 erhielt Pforzheim das Marktrecht.
Seitdem gibt es hier einen Krämermarkt, bei dem Dinge des täglichen Bedarfs und ausgefallene Waren angeboten werden.
Inzwischen sind aus Verkaufszelten Verkaufswägen geworden und auch die Käufer und Käufer haben sich mit der Zeit verändert.
Quelle: www.pforzemer-mess.de
Ich finde es toll, dass diese Tradition so lange schon bewahrt wird.
Ich kenne den Krämermarkt auf der Messe nun schon seit ich denken kann und hatte schon als Kind sehr viel Freude daran.
Mein Vater kaufte sich dort immer wieder neue Gürtel und andere Lederwaren oder ließ seine Messer schleifen.
Als Jugendliche kaufte ich mir dort Schmuck und Kleidung.
Inzwischen schaue ich mich bei den Gewürzen und Haushaltswaren um und natürlich bei den Postkarten, von denen ich schon eine beachtliche Sammlung habe.

Der Jahrmarkt in Pforzheim hat eine lange Tradition und hat schon oft ihren Standort gewechselt.
Erst seit 1960 wird die Pforzheimer Messe auf dem Messplatz entlang der Habermehlstraße aufgebaut, wo sie bis heute noch stattfindet.
Wer mehr über den historischen Hintergrund der Messe wissen will, wird unter www.pforzemer-mess.de/historie.html fündig.
Dort gibt es auch eine tolle historische Fotogalerie.


Die Pforzheimer Mess 2012:

Dieses Jahr habe ich die Pfrozheimer Mess aus einer anderen Perspektive erlebt.
Meine Kollegin hat die Mess während des Aufbaus täglich mit den Kindergartenkindern besucht.
So konnten wir uns mit Schaustellern unterhalten, den Aufbau der Fahrgeschäfte bestaunen und ganz neue Einblicke gewinnen.





Danach habe ich die Mess dieses Jahr noch mit zwei meiner Kolleginnen besucht und mehrfach mit meinem Freund.
Gefahren bin ich dieses Jahr jedoch nichts.

Kommentare:

  1. Da hätte ich jetzt keinen nerv drauf.... aber gut vorgestellt.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist schön, dass du damit so viele schöne Erinnerungen hast und von Kindheit an dort hin gehst :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Der kreative Allrounder von Samsung

Werbung Seit einigen Wochen nenne ich das Samsung Galaxy Tab S 3 Wi-Fi mein Eigen und bin begeistert über den kreativen Allrounder. Meine...