Samstag, 27. Oktober 2012

Die Helden meiner Kindheit

Vergangene Woche las mir meine Kollegin E. folgenden Spruch vor und ich musste grinsen:

"Ich soll mich gut benehmen?
Wieso?
Als ich klein war, sah ich Tarzan, der nackig durch den Dschungel rannte;
Aschenputtel, die erst um Mitternacht ankam;
Pinocchio, der log;
Aladin war ein Dieb;
Batman fuhr 320 km/h innerorts;
Schneewittchen wohnte in einem Haus mit sieben Männern;
Popeye rauchte und war tätowiert und Pacman rannte in einem dunklen Saal mit Technomusik herum und futterte Pillen, die ihn schneller machten.
Zu spät!
Ihr seht: Nicht meine Schuld!".

In meiner Kindheit schaute ich Zeichentrick-Sendungen wie "Wickie und die starken Männer", "Gargoyles - Auf den Schwingen der Gerechtigkeit",
"Darkwing Duck", "Die Gummibärenbande","Die Ninja Turtles" und andere an.
Diese Woche haben wir den Kindern zwei Klassiker via Beamer gezeigt, den wir für einen Elternabend ausgeliehen hatten.
Mit "Meister Eder und sein Pumuckl" konnten sie sprachlich nicht viel anfangen.
Viel besser kam "Pauli, der kleine Maulwurf" bei den Kindern an.
Die einfachen Geschichten, die von Freundschaft und dem Miteinander handeln, begeisterten sie total und kamen fast gänzlich ohne gesprochene Sprache aus.

Wer waren die Helden eurer Kindheit?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

"Tu Gutes und rede darüber"- Gemeinsam mit Kneipp und dem WWF helfen bedrohte Küstenregenwälder in Tansania zu schützen!

Werbung Die Vorweihnachtszeit naht mit großen Schritten und damit auch viele Anlässe wie Nikolaus, Weihnachtsfeiern mit den Kollegen und na...