Freitag, 2. November 2012

Halloween-Party 2012 im Enchilada Pforzheim

Dieses Jahr war ich zum ersten Mal mit meinem Schatz auf der Halloween-Party im Enchilada in Pforzheim.
Wir hatten uns vorab für je 11 Euro pro Person Karten für das mexikanische Buffet besorgt und waren sehr gespannt darauf, was uns wohl erwarten würde.

 
Auf den Treppen, die zum Lokal führen, waren überall Grablichter aufgestellt worden und ein sich übergebender Kürbis auf der Mauer sorgte für Erheiterung.
Vor dem Lokal stand ein riesiger Leuchtkegel, der ständig die Farbe wechselte.
Im Lokal angekommen mussten wir bei der kostümierten Empfangsdame unsere Karten vorzeigen und bekamen ein grünes Band ums Handgelenk, damit wir jederzeit ein und ausgehen konnten, ohne erneut Eintritt zahlen zu müssen.
Von einer weiteren kostümierten Kellnerin bekamen wir einen kleinen Begrüßungsdrink, der aus grünem oder rotem Wackelpudding und Alkohol bestand.
Danach wurden wir an unseren Tisch geführt und bestellten Getränke.
Nun schauten wir uns das Buffet an und probierten.
 
Folgende Leckereien gab es:
 
Eine Kürbissuppe, stilecht im Kürbis (mit Topf ;-)) serviert
Nudelsalat
Gesalzene Kartoffeln
Kalbsspieße
Bohnensalat aus verschiedenen Bohnensorten
Burrito Supremo
Burrito Chili con Carne
Reis mit Karotten und Erbsen
Mexikanisches Gemüse
Putenfleisch
Hähnchenflügel
Datteln im Speckmantel
Bruscetta mit Kürbis
Gerollte, gefüllte Pfannkuchen
und als Dessert Creme Catalana
 
Mir haben am Besten die Kürbissuppe und die gerollten Pfannkuchen geschmeckt.
Es hat mir gut gefallen, dass die Speisen in Behältern warmgehalten wurden und man auf Wunsch auch geschöpft bekam.
Ingesamt war ich sehr zufrieden, hätte mir jedoch eine größere Auswahl an Desserts und weniger Salz bei den Kartoffeln gewünscht.
 
Am 21 Uhr legte dann DJ Nathan Lynch auf und gegen 22.30 Uhr verließen wir das Lokal, weil wir daheim noch DVDs anschauen wollten.
Mir hat die Deko im Enchilada sehr gut gefallen.
An den Fenstern hingen Spinnweben, eine Extrabar war aufgebaut worden.
Die Tische waren mit orangenen Servietten und einem passenden Dekolicht dekoriert und sogar der Durchgang zu den Toiletten war passend zu Halloween in schwarz gehalten und mit Totenköpfen dekoriert.
Toll fand ich, dass sich das weibliche Personal einheitlich als Black Swan verkleidet hatte.
 
Wir werden nächstes Jahr bestimmt wieder an der Party teilnehmen!
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die fünf Säulen von Sebastian Kneipp hautnah erleben - Beim Kneipp VIP - Bloggerevent 2017 Tag 1

Werbung Schon seit vielen Jahren bin ich begeisterte Nutzerin der Produkte der Firma Kneipp und gehöre seit einiger Zeit zu den Kne...