Donnerstag, 26. Dezember 2013

Adventskuchen

Das Rezept für den leckeren Adventskuchen habe ich mir mal aus einem der Zwergenstübchen-Bücher kopiert.
In meiner alten Kita habe ich den Kuchen gerne mit den Kindern gebacken, weil er nicht nur sehr lecker schmeckt, sondern auch einfach zu zubereiten ist.
Seitdem habe ich den Kuchen schon oft daheim nachgebacken, weil er für mich einfach zur Adventszeit dazu gehört.
Gestern waren mein Schatz und ich samt meinem Onkel und meiner Tante bei meinen Eltern zum Essen eingeladen und so stand ich früher auf, um den Kuchen zu backen und als Gastgeschenk mitzubringen.
Die weihnachtliche Würze und die fluffige Konsistenz kamen sehr gut an.

Folgende Zutaten braucht ihr für einen Adventskuchen:

6 Eier
250 g Zucker
200 g Mehl
50 g Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver
2 Esslöffel Kakao
1 Teelöffel Zimt
1 1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz
1/2 Becher Joghurt
150 g zerlassene Butter

Die Zubereitung:

Die Eier schaumig schlagen.
Den Zucker löffelweise zufügen und die Masse mit dem Handrührgerät cremig rühren.
Das Mehl, die Speisestärke, den Kakao und die Gewürze nach und nach über die Eiercreme sieben und alles gut verrühren.
Den Joghurt und die zerlassene Butter unterziehen.
Zum Schluss das Backpulver unterrühren.
Nun den Teig in eine gefettete mit Semmelbröseln ausgestreute Kranzform füllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 55 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen Puderzucker über den Adventskuchen streuen.
Ich könnte mir auch gut eine Schokoglasur für den Kuchen vorstellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der kreative Allrounder von Samsung

Werbung Seit einigen Wochen nenne ich das Samsung Galaxy Tab S 3 Wi-Fi mein Eigen und bin begeistert über den kreativen Allrounder. Meine...