Mittwoch, 15. August 2012

Melanzane ala parmigiana

Heute möchte ich euch ein Rezept aus Italien, dem Heimatland meines Vater vorstellen.

Folgende Zutaten braucht ihr für 4 Personen:
3 Auberginen
Etwas Mehl
1 Ei
Etwas Wasser
Parmesankäse
1 - 1 1/2 Liter Tomatensoße selbst zubereitete oder fertige Tomatensoße
1 Kugel Mozzarella

Die Zubereitung:
Die Tomatensoße bereite ich als Erstes zu, weil sie meiner Meinung etwas länger kochen muss, um ihren vollen Geschmack zu entfalten.
Wenn es schnell gehen muss, könnt ihr auch fertige Tomatensoße nehmen oder die Tomatensoße am Vortag zubereiten.
Nun schält ihr die Auberginen, schneidet sie in Scheiben und salzt sie.
Die gesalzenen Auberginen lasst ihr etwas stehen, gießt dann die dabei entstandene Flüssigkeit ab und tupft die Auberginen mit einem Küchenkrepp etwas ab.
Aus etwas Mehl, Wasser und dem Ei macht ihr einen dickflüssigen Teig und wendet die Auberginenscheiben darin.
Danach frittiert ihr die Auberginenscheiben oder bratet sie in der Pfanne, bis sie leicht goldbraun sind.
Den übrig gebliebenen Teig könnt ihr auch frittieren bzw. anbraten.
Die gebratenen Auberginen und den frittierten Teig lasse ich auf etwas Küchenkrepp abtropfen.
Nun gebe ich etwas Tomatensoße auf den Boden einer Auflaufform.
Dann folgt eine Schicht frittierte Auberginen und Teigfladen.
Darüber streut ihr Parmesankäse und gebt Tomatensoße darüber.
So fahrt ihr fort, bis ihr keine Auberginenscheiben mehr übrig habt.
Dann verteilt ihr die Mozzarella in kleinen Flöckchen auf dem Auberginenauflauf.
Dieser kommt bei 160 Grad Umluft für eine halbe Stunde in den Ofen.
Dazu reichen wir frisches Brot oder Baguette.

Mein Tipp:
Das Rezept hat mein Vater von seiner Mutter.
Die Mengenangaben sind etwas vage, daher müsst ihr ausprobieren wie viel Mehl ihr z.B. für den Teig braucht, wie viel Soße ihr benötigt etc.
Wer Zucchini übrig hat, kann diese auch für das Gericht verwenden und bereitet sie ebenso zu wie die Auberginenscheiben.
Menschen mit sensiblem Magen sollten das Gericht nicht zu später Stunde essen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die fünf Säulen von Sebastian Kneipp hautnah erleben - Beim Kneipp VIP - Bloggerevent 2017 Tag 1

Werbung Schon seit vielen Jahren bin ich begeisterte Nutzerin der Produkte der Firma Kneipp und gehöre seit einiger Zeit zu den Kne...