Mittwoch, 16. Oktober 2013

Lebe Balance

Immer wieder sah ich auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause Plakate, die mich nachdenklich machten und nahm mir vor, mich im Internet darüber zu informieren.
Eines Abends nahm ich aus einem Stapel von Zeitschriften ausgerechnet die Mitgliederzeitschrift der AOK zur Hand und vertiefte mich darin.
Erst blätterte ich nur darin herum, doch dann fesselte ein Artikel mit dem Titel "Der Blick für mich..." meine Aufmerksamkeit so sehr, dass ich sogar meinem Freund daraus vorlas.
Vorgestellt wurde in dem Artikel die neue AOK-Aktion "Lebe Balance", die uns dabei helfen soll, zu erkennen, was unserem Leben Sinn gibt und wie wir danach handeln können.
Im Alltag einfach nur mal den Augenblick genießen, wieder zum inneren Gleichgewicht finden, neue Herausforderungen flexibel meistern, Achtsamkeit trainieren, die Psyche stärken und ein erfüllteres Leben führen  - das alles sollen Themen dieser Aktion sein.
Ich informierte mich im Internet über die Aktion und war froh, das Heft noch in die Hand genommen zu haben, denn die Auftaktveranstaltung in Pforzheim sollte schon zwei Tage später stattfinden.
Als dann einen Tag später auch noch meine Chefin das Rundschreiben unseres Trägers vorlegte, der die Aktion auch bewarb, kam es mir schon wie ein Wink des Schicksals vor.

Gestern Abend war es dann soweit.
Um 18.30 Uhr trudelten mein Schatz und ich im gut besuchten CCP in Pforzheim ein und ließen erst einmal die vielen Eindrücke auf uns wirken.
 
Im Zentrum des Saals konnten sich alle Gäste bei Mineralwasser sowie stillem Wasser bedienen.
Alles war freundlich und grün gestaltet, an einer Mitmachstation erklang sogar leise Entspannungsmusik.
Die Atmosphäre war locker und entspannt und es waren viele neugierige Besucher zu sehen, die an den verschiedenen Stationen verweilten und sich ausprobierten.
Bei einem Koch konnte man kleine Köstlichkeiten probieren.
 
In der Cafe-Lounge konnte man sich einen Kaffee genehmigen und natürlich war die Warteschlange ziemlich lang...
 
In der Ruhe-Lounge konnte man sich den Schulter-Nackenbereich und den Rücken massieren lassen, was ich gerne wahrgenommen habe.
An verschiedenen anderen Stationen konnte man z.B. Vier-gewinnt spielen, ein paar persönliche Fragen beantworten und das Buch und die CD zur Aktion erwerben oder einem Vortag lauschen.
Um 19 Uhr begann dann der Vortrag zu der Aktion "Lebe Balance".
Gut 600 Besucher lauschten interessiert den Beiträgen der verschiedenen Redner und lernten so Schritt für Schritt die Hintergründe des Programms kennen.
Ziel des Präventionsprogrammes ist es, die Anfälligkeit für psychische Störungen zu senken,achtsamer mit sich selbst umzugehen und sein Leben bewusster nach seinen Werten auszurichten.
 
Die AOK über Lebe Balance:
 
"Prof. Dr. Martin Bohus ist der leitende wissenschaftliche Berater von Lebe Balance und hat das Programm zusammen mit einem Team an renommierten Forschern und Psychologen exklusiv für die AOK in Baden-Württemberg entwickelt.
Es ist ein in dieser Form einzigartiges Präventionsprogramm für psychische Gesundheit und vereint die neuesten Erkenntnisse der Resilienz-und Psychotherapieforschung.
Lebe Balance ist für gesunde Menschen jeden Alters gemacht.
Das Programm besteht aus fünf einfachen Bausteinen:
* sich selbst und dem Leben achtsam begegnen
* Selbstfürsorge aktiv leben
* sich seine persönlichen Werte bewusst machen
* das eigene soziale Netz überdenken
* Herausforderungen meistern und Veränderungen aktiv angehen".
 
Prof. Dr. Martin Bohus hat mich mit seinem Vortrag von Lebe Balance überzeugt und mich neugierig und nachdenklich gemacht.
Ich finde es aus persönlichen Gründen gut, dass ein solches Programm zur Vorbeugung entwickelt wurde und habe mich schon für das 7-teilige Seminar angemeldet, welches für AOK-Mitglieder kostenlos ist und für Nichtmitglieder einen Unkostenbeitrag kostet.
Es war erschreckend zu hören, wie viele Menschen schon in jungen Jahren aufgrund von psychischen Erkrankungen in Rente gehen müssen, weil sie ihrem Beruf nicht mehr nachgehen können.
Die kleinen Übungen, die Herr Prof. Dr. Bohus mit uns während des Vortrags gemacht hat, sind mir nicht leicht gefallen und haben mir zu denken gegeben.
Ich hätte z.B. nicht gedackt, dass es mir so schwer fallen würde, eine Minute, ich betone es noch mal, eine Minute, einfach nur bewusst da zu sitzen und sich auf den eigenen Atem zu konzentrieren.
Dabei sollte man zählen und immer wenn die eigenen Gedanken abdriften wieder von vorne beginnen.
Meine Gedanken rasten an mir vorbei wie auf einer Autobahn.
Ich dachte an den heutigen Lebensmitteleinkauf, ließ den stressigen Tag Revue passieren, dachte daran, was im Haushalt alles erledigt werden muss und und und.
Ich muss wirklich etwas für mich tun und Lebe Balance scheint mir ein großer Schritt in die richtige Richtung zu sein.
Dafür bin ich sogar über meinen eigenen Ich-muss-immer-alles-richtig-machen- und-immer-da-sein- Schatten gesprungen und hab meine Kollegen gefragt, ob wir für die Seminartage die Schicht tauschen können.
Und siehe da: Keiner hat mir den Kopf abgerissen oder gemurrt.
Im Gegenteil, sie waren sogar sehr interessiert an meinem Feedback zu der Auftaktveranstaltung.
Wenn auch ihr Lust auf Lebe Balance bekommen habt, schaut auf Lebe-Balance.de vorbei und besucht die Auftaktveranstaltungen.
Bis Anfang November gibt es noch Auftaktveranstaltungen in Karlsruhe (17.Oktober), Heilbronn (21.Oktober), Mannheim (22.Oktober), Waiblingen (24.Oktober), Singen (28.Oktober), Friedrichshafen (29.Oktober), Schwäbisch-Gmünd (6.November) und in Göppingen (7. November).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der kreative Allrounder von Samsung

Werbung Seit einigen Wochen nenne ich das Samsung Galaxy Tab S 3 Wi-Fi mein Eigen und bin begeistert über den kreativen Allrounder. Meine...