Freitag, 1. November 2013

Zwiebelkuchen

Bei vielen Bäckereien hierzulande sieht man Schilder, die für Zwiebelkuchen und neuen Wein werben.
Da bekommt man richtig Lust darauf, den Klassiker aus Süddeutschland und Frankreich einmal selbst zu backen und zu genießen.

Folgende Zutaten braucht ihr für ein Blech Zwiebelkuchen:
Wenn es schnell gehen soll, so wie bei mir, nehmt ihr einfach einen fertigen Hefeteig.

Ansonsten braucht ihr:
500 g Mehl
300 ml Milch
1/2 Würfel frische Hefe
60 g Butter
Etwas Salz

Gebt das Mehl in eine Schüssel und macht in der Mitte eine Mulde.
Erwärmt die Milch in einem kleinen Topf und löst die Hefe darin auf.
Nun gießt ihr die Hefemilch in die Mulde.
Die Butter gebt ihr in kleinen Flöckchen auf das Mehl und knetet die Zutaten von Hand oder mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig.
Diesen lasst ihr abgedeckt an einem warmen Ort für mindestens eine Stunde gehen.

Danach heizt ihr den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad vor.

Für den Belag braucht ihr:
Ca. 1 kg Zwiebeln
200 g gewürfelten Speck
400 g saure Sahne
4 Eier
Salz, Pfeffer, Kräuter

Die Zubereitung:
Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
Ich hoffe, ihr seid cleverer als ich und nehmt Gemüsezwiebeln, das geht schneller und ist nicht so viel Arbeit.
Beim Zwiebeln schneiden muss ich immer heulen.
Kann mir da jemand nen Trick empfehlen, wie ich das vermeiden kann?
Den Speck würfelt ihr, sofern ihr ihn nicht schon gewürfelt gekauft habt.
Nun bratet ihr den Speck in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze etwas an und gebt nach und nach die Zwiebeln dazu, welche ihr glasig dünstet.
Die saure Sahne und die Eier gebt ihr in eine Schüssel und verrührt sie mit einem Schneebesen.
Danach würzt ihr die Masse nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern wie z.B. Petersilie.
Ich habe noch einen Rest geriebenen Parmesankäse und geriebenen Gouda zu der Masse dazu gegeben.
Nun rührt ihr die abgekühlte Zwiebel-Speck-Masse unter und rollt den Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche aus.
Legt den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und verteilt den Belag gleichmäßig darauf.
Jetzt backt ihr das Ganze etwa 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen.

Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der kreative Allrounder von Samsung

Werbung Seit einigen Wochen nenne ich das Samsung Galaxy Tab S 3 Wi-Fi mein Eigen und bin begeistert über den kreativen Allrounder. Meine...